_Kinderoptometrie  

Ihre Kinder sind uns wichtig

Sieht Ihr Kind alles, was es sehen muss?
Und oft noch wichtiger:
Ist sein Sehen mühelos?

Nicht wenige Kinder mit einer Lese-, Rechtschreib-Schwäche (LRS, Legasthenie) oder Rechenschwäche (Dyskalkulie) hätten es bedeutend leichter, wenn alle Sehfehler - insbesondere die, die das Sehen anstrengend machen (Winkelfehlsichtigkeit)- vollständig ausgeglichen wären.
Und viele Kinder im Kindergarten würden dann viel lieber malen, basteln und Bilderbücher lesen.

Leider bleiben Sehfehler die „nur“ Anstrengungsbeschwerden verursachen häufig unentdeckt, denn das Kind sieht ja alles und viele Testverfahren erfassen nämlich hautsächlich die Sehleistung. Deshalb sind diese Teste kein Garant dafür, dass Ihr Kind bei längerem Lesen, Schreiben oder Malen nicht doch überfordert ist, schnell ermüdet und deshalb nicht mehr kann und mag.

Geben Sie sich damit nicht zufrieden, sondern lassen sie auch die Zusammenarbeit der Augen Ihrer Kinder von uns exakt überprüfen.

Als Testverfahren kommt dabei, neben gebräuchlichen Sehtesten, insbesondere die Mess- und Korrektionsmethodik nach Hans-Joachim Haase zur Anwendung. Hiermit lassen sich Einblicke in die Zusammenarbeit der Augen gewinnen, die mit keiner anderen Methodik erreicht werden.
Als Ergebnis der Prüfung erhält man den genauen Wert der Winkelfehlsichtigkeiten, die anschliessend mit Hilfe einer Prismenbrille ausgeglichen werden kann.

Für die Sehprüfungen bei Kleinkindern, die noch nicht lesen und schreiben können, halten wir dem Alter entsprechende kindgerechte Teste bereit.

Ernst Rupp, Konstanz beim LEA-Nahsehtest Ernst Rupp, Konstanz beim Covertest, Kinderoptometrie Polatest-Methode durch Ernst Rupp, Konstanz