_Visualtraining (VT)  

 

Das in den USA entwickelte optometrische Visualtraining (VT) dient der Verbesserung und Wiederherstellung von Sehfunktionen wie Blickbewegungen, Naheinstellung und Augenkoordination.

Besonders Menschen mit erworbenen Sehstörungen und Doppeltsehen (nach Unfällen, Erkrankungen etc.) können davon profitieren, aber auch Sportler erhöhen z.B. ihr Reaktionsvermögen und verbessern die Entfernungseinschätzung.
Sehbeschwerden wie

  • Augenbrennen und Augenrötung
  • Kopfschmerzen
  • Lichtempfindlichkeit
  • Verrutschen der Zeilen beim Lesen
  • zeitweiliges Verschwommensehen
  • Nahsehstörungen
  • zeitweiliges Doppeltsehen

können durch VT gelindert oder sogar beseitigt werden, wenn andere Methoden versagen.

Mithilfe umfangreicher Messungen die auf dem OEP 21 Punkte Programm basieren, wird eine genaue Analyse der Augenfunktionen vorgenommen. Es wird ein Trainingsplan erstellt, mit dessen Hilfe die unzureichenden Funktionen trainiert und verbessert werden.
Das Training selbst erfolgt mit oft sehr einfachen Hilfsmitteln wie Linsen, Stereogrammen, Perlenschnüre, Fixationsobjekten usw.
In der Regel werden zwischen 12 und 24 Einheiten für ein erfolgreiches Training benötigt.

Obgleich die theoretischen Grundlagen nicht bewiesen sind und auch heftig diskutiert und kritisiert werden, gibt es zahlreiche Berichte und Studien, die die Wirksamkeit des Visualtrainings belegen.

Da uns aber bislang keine Nachweise bekannt sind, dass durch das VT ein „bizentrales“ Sehen (beide Augen richten sich exakt mit der Netzhautgrube auf das Sehziel aus = Voraussetzung für qualitativ bestes Sehen) wiederhergestellt und auch erhalten werden kann, raten wir dazu, immer zuerst eine vollständige Untersuchung nach der Mess- und Korrektionsmethodik nach Hans-Joachim Haase durchzuführen. Erst danach ist ein Beginn des VT sinnvoll.
Dieses Vorgehen empfiehlt auch die Wissenschaftliche Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO).

Binokulartrainer für Visualtraining Lesefolie im Visualtraining Visualtraining, Trainingsgeräte