_Winkelfehlsichtigkeit  

 

Eine Winkelfehlsichtigkeit beschreibt einen Bildlagefehler im Auge, bei dem das Bild des angeblickten Objektes seitlich zur Netzhautgrube verschoben ist, also nicht zentral abgebildet wird. Während bei einer Kurz- oder Weitsichtigkeit das Bild vor oder hinter der Netzhaut liegt und deshalb auf der Netzhaut unscharf abgebildet ist, ist bei der Winkelfehlsichtigkeit das Bild zwar scharf, aber es liegt nicht genau auf der Netzhautgrube (Foveola), sondern etwas "daneben" verschoben. Dies führt meist nicht zu einem unschärferen Sehen (manchmal schon!), aber es führt zu Verarbeitungsproblemen im Gehirn, die nur durch eine erhöhte Anstrengung überwunden werden können. Diese Anstrengung kann erhebliche Beeinträchtigungen des Wohlbefindens (Asthenopie, asthenoipische Beschwerden) verursachen. Die Konzentrationsfähigkeit kann herabgesetzt sein..

Nebenstehend haben wir versucht, Seheindrücke nachzustellen, wie sie durch Winkelfehlsichtigkeit entstehen können.
Bei Kindern kann das zu erheblichen Lernstörungen führen, besonders beim Lesen, Schreiben und Rechnen.

Ob ein solcher Bildlagefehler vorliegt wird mit der Mess- und Korrektionsmethodik nach Hans-Joachim Haase ermittelt.

Korrigieren lässt sich dieser Fehler mit Hilfe von Prismenbrillen, die das Bild an den richtigen Ort im Auge abbilden.
Wie bei allen anderen Sehfehlern auch wird die Winkelfehlsichtigkeit dadurch nicht beseitigt, aber der Sehapperat wird in die Lage versetzt unter gleichen Voraussetzungen arbeiten zu können, wie bei einem Rechtsichtigen. Anstrengungsbeschwerden, Bildunruhe, Unschärfen, zeitweilges Doppeltsehen werden so beseitigt.

Interessante Informationen zum Thema Kopfschmerzen und Winkelfehlsichtigkeit finden Sie auf der Homepage des  Schmerzzentrum Hochrhein (www.schmerz-zentrum.com).

Umfassende Informationen zur Winkelfehlsichtigkeit aus der Sicht eines Augenarzte gibt es auf www.winkelfehlsichtigkeit.de.

Bitte beachten Sie die Hinweise zu den Links auf der Impressumseite.

 

Doppelbilder bei Winkelfehlsichtigkeit Falsche Wortabstände bei Winkelfehlsichtigkeit Bildunschärfe bei Winkelfehlsichtigkeit